zurück

Was macht ein Architekt?

Architekten entwerfen Gebäude für ihre Auftraggeber. Bevor sie das tun können und dürfen, müssen sie ein Architekturstudium bestehen. Während des Studiums lernen die angehenden Architekten zum Beispiel, welche Baustoffe es gibt und wie ein Gebäude konstruiert werden muss, damit es nicht zusammenstürzt. Dabei spielen heutzutage CAD-Programme eine wichtige Rolle.

Architekten sind meist kreative Menschen. Allerdings müssen sie sich, bei aller Kreativität, penibel an die Vorgaben der Stadtplaner halten. Zum Beispiel an den Flächennutzungsplan und an den Bebauungsplan.

Den Architektenberuf gibt es seit der Renaissance. Bis zum Mittelalter mussten die Baumeister dagegen sämtliche Gebäude, die sie errichten wollten, auch selbst entwerfen.

Ein Architekt auf der Baustelle
Ein Architekt auf der Baustelle

banner_stadtgeschichtchen_artikelseite_groß