zurück

Geht uns bald das Erdöl aus?

Ihr habt sicherlich schon gehört, dass Erdöl langsam knapp wird. Tatsächlich weiß niemand mit Sicherheit, ob es in zwanzig, fünfzig oder hundert Jahren noch Erdölvorräte gibt. Dabei begannen die Menschen erst vor 150 Jahren, das schwarze Gold in nennenswerten Mengen zu verbrauchen. Heutzutage bemühen sich Ölkonzerne nach Leibeskräften, lohnende Erdölvorkommen auszubeuten. Dabei kommen Fördermethoden zum Einsatz, die vor wenigen Jahren noch undenkbar gewesen wären. Dazu gehören Fracking und Tiefseebohrungen.

Beim Fracking wird mit Chemikalien behandeltes Wasser unter Hochdruck an Stellen in die Erde gepresst, an denen sich vor Jahrmillionen Jahren Erdöl im Gestein festgesetzt hat. Denn die Konzerne können dieses Erdöl erst gewinnen, wenn das Wasser-Chemikalien-Gemisch die Gesteinsschichten aufgebrochen hat. In Deutschland ist Fracking verboten, weil es für den Menschen und für die Natur ungeahnte Folgen haben könnte.

Schwimmende Bohrplattformen fördern Erdöl aus der Tiefsee. Auch das ist riskant und kann gewaltig ins Auge gehen. Im Jahr 2010 kam es auf der Bohrplattform Deepwater Horizon vor der Ostküste der USA zu einer Umweltkatastrophe. Auslaufendes Erdöl vernichtete unzählige Meerestiere, verpestete weite Küstenabschnitte und trieb viele Fischer in den Ruin.

Man mag sich kaum die Konsequenzen einer Ölpest im ewigen Eis der Arktis vorstellen. Dort ist das Gleichgewicht der Natur höchst fragil. Trotzdem werden bereits Probebohrungen durchgeführt. Es ist vermutlich nur eine Frage der Zeit, bis die ersten Bohrplattformen installiert werden.

Trotz aller Mühen und aller Risikobereitschaft wird es eines Tages kein Erdöl mehr geben. Das ist wahrscheinlich gut so. Schließlich nimmt die Luftverschmutzung zu mit jedem Tropfen Erdöl, den wir verbrennen. Smog, saurer Regen und Feinstaub bedrohen bereits heute die Gesundheit der Menschen und unsere Umwelt.

Von außen unscheinbar: eine Frackinganlage
Eine Fracking-Bohrstelle in den USA
Eine Bohrinsel vor der amerikanischen Küste
Eine Bohrinsel vor der US-amerikanischen Küste

 

banner_stadtgeschichtchen_artikelseite_groß