zurück

Warum ist eine Großstadt ohne Kanalisation lebensgefährlich?

Jeder Schluck und jeder Bissen, den ein Mensch in den Mund nimmt, kommt am anderen Ende des Körpers wieder heraus. Man mag sich heutzutage gar nicht vorstellen, wie fürchterlich es früher in den Städten gerochen hat: Der Gestank unzähliger Fäkalien verpestete die Luft. Bis ins frühe 19. Jahrhundert hinein waren Städte mit einer funktionierenden Kanalisation eine Seltenheit. Selbst in Großstädten lief stinkendes Abwasser ungeklärt in den nächstbesten Fluss oder Bach. Wo es kein fließendes Gewässer in der Nähe gab, da benutzten die Menschen Sickergruben für ihre Notdurft. Sickergruben bestanden aus einfachen Löchern im Boden, in denen Kot und Urin gesammelt wurden. Wenn in eine Sickergrube nichts mehr hineinpasste, dann wurde sie abgepumpt oder zugeschüttet. Bei starkem Regen aber liefen die Fäkalien über und verpesteten die Nachbarschaft.

Im Laufe des 19. Jahrhunderts stiegen die Einwohnerzahlen der Städte sprunghaft an – und damit auch die Unmengen an Fäkalien, die zum Himmel stanken. Das war nicht nur widerlich, sondern auch in höchstem Maße gefährlich. Im Kot und im Urin tummelten sich tödliche Krankheitserreger. Dazu gehörte auch das tückische Cholerabakterium. Zusammen mit ungeklärten Fäkalien gelangte es in die Flüsse und ins Grundwasser. Die Stadtbewohner tranken das Wasser und wurden krank – sehr krank! Während einer Choleraepidemie im Jahre 1854 starben in London innerhalb weniger Wochen 14.000 Einwohner. Diese Katastrophe führte dazu, dass mit dem Bau einer Kanalisation begonnen wurde. Nach Vollendung des Abwassersystems starb kaum noch ein Londoner an der Cholera.

In Deutschland müssen wir im 21. Jahrhundert keine Angst mehr vor der Cholera haben. Sämtliche deutschen Städte besitzen ein funktionierendes Abwassersystem aus Abwasserrohren, Kläranlagen und Wasserwerken.

Macht krank: schmutziges Wasser
Macht krank: schmutziges Wasser
Rettet Menschenleben: die Kanalisation
Rettet Menschenleben: die Kanalisation
banner_stadtgeschichtchen_artikelseite_groß