zurück

Was sind Steinwerkzeuge?

Steinwerkzeuge sind – wer hätte es gedacht – Werkzeuge aus Stein. Sie sind aus der Frühzeit der Menschheitsgeschichte nicht wegzudenken und gaben einer ganzen Epoche ihren Namen: der SteinzeitSteinwerkzeuge sind die frühesten Zeugnisse menschlicher Schaffenskraft. Die ältesten Exemplare wurden im ostafrikanischen Staat Äthiopien gefunden. Sie sind stolze 2,5 Millionen Jahre alt.

Zu Beginn der Altsteinzeit waren Steinwerkzeuge einfache Faustkeile. Ein Geröllstein, der in eine Hand passte, wurde verwendet, um andere Dinge zu zertrümmern. Zerbrochene Geröllstücke besaßen Kanten, mit denen man Tierhäute zerschneiden und Fleisch von Knochen abschaben konnte. Mit der Zeit lernten die ersten Werkzeugmacher, dass Steine auch messerscharfe Kanten bekamen, wenn sie sie fachgerecht mit einem anderen Stein beschlugen.

In der Jungsteinzeit hörten die Menschen auf, Geröllsteine in Form zu klopfen. Seitdem schliffen sie Steinwerkzeuge, indem sie einen Stein stundenlang gegen einen anderen rieben, bis das Werkstück die gewünschte Form angenommen hatte.

Ein altsteinzeitlicher Faustkeil
Ein altsteinzeitlicher Faustkeil
Aus einem Stein wird ein Steinwerkzeug
Aus einem Stein wird ein Steinwerkzeug

 

 

 

banner_stadtgeschichtchen_artikelseite_groß