zurück

Wer war Martin Luther?

Vor ungefähr 500 Jahren beschloss ein Mönch namens Martin Luther, gegen offensichtliche Missstände in der Kirche vorzugehen. Insbesondere ärgerte er sich darüber, dass geschäftstüchtige Prediger den Gläubigen einredeten, sie könnten mit Geld die Strafen für ihre Sünden verringern. Martin Luther war felsenfest überzeugt, dass Christen ihre Sünden aus tiefstem Herzen bereuen und Buße tun müssen, um Gottes Vergebung zu erhalten.

Der Legende nach nagelte Martin Luther seine Stellungnahme – die 95 Thesen – an das Tor der Schlosskirche von Wittenberg. Seine Thesen verbreiteten sich in ganz Europa und später weltweit. Luther löste damit die Reformation aus und machte sich die zwei mächtigsten Männer seiner Zeit zu Gegnern: den Papst und den Kaiser, die ihre Macht gefährdet sahen.

Mehrwissenwoller finden spannende Infos über Martin Luthers Leben auf kirche-entdecken.de.

Martin Luther Statue in Dresden
Martin-Luther-Statue in Dresden

banner_stadtgeschichtchen_artikelseite_groß