zurück

Was macht ein Gemeinderat?

Eine Stadt darf eine wichtige Entscheidung nicht ohne Beteiligung der Bürger treffen. Natürlich ist es unmöglich, jeden Einzelnen nach seiner Meinung zu fragen. Deshalb gibt es den Gemeinderat.

Alle Mitglieder eines Gemeinderats werden in geheimer Wahl von den Bürgern bestimmt, um ihre Interessen zu vertreten. Regelmäßig treffen sich die Ratsmitglieder mit dem Bürgermeister, um gemeinsam Entscheidungen zu treffen; zum Beispiel, ob eine teure Umgehungsstraße angelegt werden soll, damit nicht mehr so viele Autos die Innenstadt verstopfen. Bei der Vielfalt an Themen können weder die Gemeinderatsmitglieder noch der Bürgermeister alle notwendigen Fakten kennen. Deshalb lassen sie sich von Fachleuten beraten. Im Falle einer Umgehungsstraße könnten sie zum Beispiel einen Stadtplaner zu Rate ziehen.

Eine Gemeinderatssitzung im Rathaus
Eine Gemeinderatssitzung im Rathaus

banner_stadtgeschichtchen_artikelseite_groß