zurück

Was ist ein Wasserablauf?

Wenn es auf eine Wiese, auf ein Feld oder auf einen Wald regnet, dann versickern die Regentropfen in der Erde. In der Stadt kann der Regen dagegen nicht vom Erdboden aufgesaugt werden, weil ein Großteil der Erdoberfläche asphaltiert ist oder Gebäude den Boden versiegeln. Dadurch bilden sich schon nach kurzer Zeit Pfützen auf den Straßen und Gehwegen.

Je länger es regnet, desto höher steht das Wasser auf den Straßen. Deswegen sorgen Wasserabläufe dafür, dass der Regen in Abwasserrohren bis in die Kläranlage fließen kann – meistens jedenfalls! Wenn die Kanalisation vollgelaufen ist, dann ‚spucken‘ die Abläufe das Wasser zurück auf die Straße.

Die Kanalisation ist übervoll
Die Kanalisation ist vollgelaufen – die Wasserabläufe sprudeln über

banner_stadtgeschichtchen_artikelseite_groß