zurück

Warum gibt es Parkhäuser?

Was tut ein Autofahrer in der Stadt, wenn er sein Ziel erreicht hat? Üblicherweise beginnt dann die Suche nach einem Parkplatz. Das dauert manchmal ermüdend lange. Städte sind so dicht bebaut, dass es für ausreichend Parkplätze nicht genügend Platz gibt. Besonders eng ist es in den Stadtzentren. Deshalb werden dort häufig Parkhäuser gebaut. In Parkhäusern können Autos auf mehreren Etagen bzw. Parkdecks über- und nebeneinander parken. Das Gegenstück zum Parkhaus ist die Tiefgarage. In Tiefgaragen sind die Parkdecks nicht über der Erde aufeinandergestapelt, sondern befinden sich versteckt unter der Erde.

Manche Stadtzentren sind für Autofahrer gesperrt, weil die Straßen in Fußgängerzonen umgewandelt worden sind. Rund um die Fußgängerzonen gibt es zahlreiche Parkhäuser und Tiefgaragen, in denen die Autofahrer ihre Fahrzeuge abstellen können.  

Autos im Parkhaus
Eines von mehreren Parkdecks im Parkhaus

banner_stadtgeschichtchen_artikelseite_groß