zurück

Was ist Elektroschrott?

Wisst ihr, was Elektroschrott ist? Das sind Elektrogeräte, die weggeworfen werden; Fernseher, Computer und Handys zum Beispiel. Dabei funktioniert ein großer Teil der Geräte noch! Die Besitzer wollen sie trotzdem loswerden, weil sie sich immer neue, schnellere und leistungsstärkere Apparate kaufen wollen. Zumindest behauptet die Werbung, dass die neuen besser sind.

Die kaputten Elektrogeräte bestehen aus zahlreichen Einzelteilen, die rund um die Welt eingekauft werden. Viele Rohstoffe werden in Entwicklungsländern unter furchtbaren Arbeitsbedingungen gefördert, manchmal sogar von Kindern! Zu diesen Rohstoffen gehören wertvolle Metalle wie Kupfer, Zinn, Gold und Tantal.  Elektroschrott sollte daher unbedingt recycled werden.

Teile des Elektroschrotts können giftig sein. Sie enthalten zum Beispiel Quecksilber und Blei. Deswegen darf Elektroschrott nicht einfach in die Abfalltonne geworfen werden, sondern muss in einem Wertstoffhof oder beim Händler abgegeben werden. Noch sinnvoller wäre es, wenn sich die Konsumenten überlegen würden, ob sie das allerneueste Handy, den allerschnellsten Computer und den allergrößten Fernseher überhaupt brauchen

Auf dem Weg zum Wertstoffhof: Elektroschrott
Auf dem Weg zum Wertstoffhof: Elektroschrott

banner_stadtgeschichtchen_artikelseite_groß