zurück

Gibt es in der Zukunft selbstlenkende Autos?

Höchstwahrscheinlich müssen die Menschen in der Zukunft ihre Fahrzeuge nicht mehr selber lenken. In einer Hightech-Fahrzelle könnte ein Bordcomputer die Steuerung automatisch übernehmen. Der Passagier müsste nur noch mitteilen, wohin die Reise gehen soll.

Eine einzelne Fahrzelle wäre schon ungemein leistungsfähig. Unschlagbar wären Fahrzellen aber in der Gruppe – durch ihre Schwarmintelligenz. Heutige Erfinder gucken sich die Schwarmintelligenz bereits von Fischschwärmen ab. Zukünftige Fahrzeuge könnten demzufolge miteinander kommunizieren und sich zu zielgerichteten Reisegruppen zusammenschließen. Jede Fahrzelle wüsste stets, wie sich die anderen Fahrzellen verhalten. Autounfälle würden der Vergangenheit angehören – Verkehrsstaus ebenso, sogar wenn die Fahrzellen bei Höchstgeschwindigkeit extrem dicht hintereinander fahren würden. Die Fahrzellen kämen bei – äußerst seltenen – Notbremsungen automatisch gleichzeitig zum Stehen. Sie brächten die Passagiere so gut wie immer pünktlich und heil ans Ziel.

Neben selbstlenkenden Autos gibt es noch eine Reihe weiterer faszinierender Technologien, die unsere Städte in Zukunft verändern könnten, zum Beispiel: DrohnenElektroautos, ewig schwebende Luftschiffe, rasend schnelle Züge, Air Capture Anlagen, erweiterte Wirklichkeiten, Klärschiffe, Sonnenwärmekraftwerke und Meerwasserentsalzungsanlagen.

Brauchen keinen Fahrer mehr: Fahrzeuge der Zukunft
Brauchen keine Fahrer mehr: selbstlenkende Autos der Zukunft

 

 

banner_stadtgeschichtchen_artikelseite_groß