zurück

Was ist eine Meerwasserentsalzungsanlage?

Ohne sauberes Wasser kann keine Stadt überleben. Je mehr Menschen in einer Ortschaft wohnen, desto größer ist die Herausforderung, sämtliche Einwohner mit Trinkwasser zu versorgen.

Sogar Städte, die an einem Ozean liegen, haben große Mühe, ihren tagtäglichen Durst zu stillen. Das salzige Meerwasser dürfen Menschen auf keinen Fall trinken, denn es gefährdet die Gesundheit und sogar das Leben! Salz entzieht dem menschlichen Körper das Wasser wieder, das er gerade zu sich genommen hat. Auch die meisten Landtiere und Landpflanzen vertragen Salzwasser nicht.

Meerwasserentsalzungsanlagen filtern das Salz aus dem Meerwasser heraus. Technisch ist das bereits heute möglich. Es wurden sogar schon einige solcher Anlagen gebaut. Allerdings verbraucht der Entsalzungsprozess ungemein viel Energie. Das Wasser muss erst erhitzt und dann wieder abgekühlt werden. Das ist sehr teuer und schadet der Umwelt. Vielleicht aber werden in der Zukunft neue Technologien entwickelt, mit denen man Meerwasser umweltfreundlicher und günstiger entsalzen kann. Dann könnte der Durst der Menschen auf der ganzen Welt gestillt werden.

Neben den Meerwasserentsalzungsanlagen gibt es noch eine Reihe weiterer faszinierender Technologien, die unsere Städte in Zukunft verändern könnten, zum Beispiel: Drohnen, selbstlenkende Fahrzeuge, Elektroautos, ewig schwebende Luftschiffe, rasend schnelle Züge, Air Capture, erweiterte Wirklichkeiten, Klärschiffe, und Sonnenwärmekraftwerke.

Hier wird Salzwasser zu Trinkwasser
In der Meerwasserentsalzungsanlage wird Salzwasser zu Trinkwasser

banner_stadtgeschichtchen_artikelseite_groß